Rückenschmerzen erfolgreich bekämpfen

Wer wöchentlich oder sogar täglich mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat, wird sich früher oder später mit den Ursachen für diese beschäftigen. So ist eine erfolgreiche Bekämpfung von enormer Wichtigkeit, gelten Rückenschmerzen doch als einer der Hauptgründe für Arbeitsunfähigkeit und können langfristig zu bleibenden Schäden und Beschwerden führen. Im einfachsten Fall liegt die Ursache in zu langem Sitzen am Schreibtisch, Bewegungsmangel oder leichtem Übergewicht. Mit Bewegung, Entspannungsübungen, Gymnastik und gewichtsregulierenden Maßnahmen lassen sich hier die Schmerzen erfolgreich bekämpfen. Integrieren Sie Sport in Ihre Freizeit, stehen Sie ab und zu von dem Schreibtisch auf und machen einen Spaziergang oder ein paar Schritte durch das Büro. Bei extremen Verspannungen können physiotherapeutische Maßnahmen hilfreich sein.

Auslöser können aber auch Stress und Überforderungen sein, da diese Verspannungen auslösen, die wiederum in Rücken- und Nackenschmerzen resultieren. Sorgen Sie für ausreichend Entspannung und nehmen Sie nicht zu viel Arbeit auf sich. Achten Sie bewusst auf Ihre Gesundheit, indem Sie mögliche Stresskomponenten meiden und sich nicht Überfordern. In extremen Fällen können diese Ursachen nämlich auch zu Depressionen führen, da der bewusste Versuch Stress zu meiden erneuten Druck auslösen kann, der wiederum die Verspannungen verschlimmert.

Auch wenn eine große Brust als allseits beliebt gilt, kann sie doch belastend für den Körper sein. So kann eine zu große Brust ebenfalls zu Rückenschmerzen führen, da die Gewichtsverlagerung zu Haltungsproblemen und somit Schmerzen führt. In diesem Fall ist eine Brustverkleinerung eine Option, die Schmerzen zu mindern. Die Verkleinerung kann auch zu einem besseren Erscheinungsbild führen, verbessert sich doch die Körperhaltung. Hier können Sie den genauen Ablauf und mögliche Nebenwirkungen einer Brustverkleinerung nachlesen. Meistens ist der Eingriff mit einem stationären Aufenthalt von ein bis zwei Nächten verbunden, der Eingriff selber nimmt zwei bis drei Stunden in Anspruch. Eine Operation ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, jedoch ist dieser Eingriff die einzige Möglichkeit, die Rückenschmerzen dauerhaft loszuwerden.

Sollte sich trotz aller Bemühungen keine Besserung der Schmerzen einstellen, so wäre das Aufsuchen eines Arztes der nächste Schritt. In wenigen Fällen kann nämlich auch eine Entzündung, ein Knochenbruch oder sogar ein Tumor verantwortlich für die stechenden Schmerzen sein. In diesem Fall ist eine ärztliche Behandlung notwendig und gegebenenfalls auch ein medizinischer Eingriff.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00)
Loading...
Letzte Aktualisierung: 22. Januar 2016 von Keuch-Husten.de